News - Executive MBA HSG


11.12.2012

Liegt die Schweiz in Europa?


Diese Frage stellte sich Frau Professor Dr. Ulrike Landfester anlässlich ihres Vortrages im Rahmen der Fiierabig Veranstaltung der EMBA HSG vom 3. September 2012 im Zunfthaus zum Rüden in Zürich.

 

Im Referat schlug Frau Professor Landfester einen Bogen von den antiken Europa-Mythen bis zu deren aktueller Verwendung in Politik und Kultur. Die geografischen Grenzen und damit auch der geographische Mittelpunkt von Europa haben sich über die Zeit immer wieder verschoben. Die Denkfigur „Europa" dient als Instrument eines sich über Jahrtausende hindurchziehenden Krisenmanagements. Europa überdauerte trotz politischer, kultureller wie auch sprachlicher Zersplitterung die Jahrhunderte. Entscheidend für die Entwicklung war die Erfindung des Buchdrucks, die Gründung von Universitäten sowie die Emergenz der Aufklärungsbewegung im 17./18. Jahrhundert. Frau Professor Landfester bezog sich hinsichtlich ihrer Ausführungen zur Schweiz auf Aussagen von Franz Kafka und Robert Walser. 

Schliesslich zitierte sie Tim Krohn aus „Ein Loch in Europa": „Die Schweiz ist seit jeher eine direkte Demokratie, in Konkordanz verwaltet, und das heisst: Jede und jeder regiert die Schweiz. Alle haben mitzureden, alle diskutieren miteinander , und stets muss das gesellschaftliche Klima so beschaffen sein, dass das Gespräch möglich ist." Beim anschliessenden Apéro riche bestätigten die rund 100 Anwesenden diese Aussage durch rege Diskussionen.  

(Text von Franziska Eberhard)